Woher kommen die schwarzen Sandstrände auf Gran Canaria?

Woher kommen die schwarzen Sandstrände auf Gran Canaria?

Gestern war ich an einem schwarzen Strand hier auf Gran Canaria.
Es gibt mehrere davon auf Gran Canaria, meist etwas versteckt. Aber auch auf dem großen gelben Sandstrand Canteras in Las Palmas de Gran Canaria, gibt es Stellen, an denen schwarzer, glitzernder Sand angespült wird.

Schwarzer Sandstrand auf Gran Canaria
Schwarzer Sandstrand auf Gran Canaria bei San Cristobal

Woher kommt der schwarze Sand eigentlich?

Gran Canaria ist, wie alle Kanarischen Inseln, eine vulkanische Insel. Wo einstmals nur Meer war, haben sich Vulkane langsam an die Oberfläche gearbeitet. Jedes mal wenn die Vulkane ausgebrochen sind, wurden neue Schichten Gestein, Asche und Geröll aufgelagert, bis die Vulkane schließlich die Wasseroberfläche durchbrachen und somit neue Inseln, neues Land entstand.
So sind die Kanarischen Inseln entstanden und der vulkanische Ursprung ist überall gut erkennbar.

Die abkühlende Lava der Vulkane wird zu schwarzem Vulkangestein. Dies gibt den Inseln einen dunklen Charakter, das schwarze Vulkangestein ist überall präsent. Dieses Gestein zerfällt und wird bei starken Regenfällen in das Meer gespült, wenn es nicht eh schon unter Wasser ist. Das Wasser hat über Zeit eine Menge Kraft und macht aus großen Felsformationen und Gesteinen zuerst glatte dunkle Kieselsteine, die immer kleiner und kleiner zerrieben werden.
Ich war an einem Kiesstrand bei San Christobal und da konnte man richtig Hören wie die Kiesel bei dem Wellengang zerrieben wurden.

Feine schwarze Sandstrände auf Gran Canaria

Am Ende bleibt feiner, schwarzer Sand. Dieser wird durch entsprechende Strömungen des Wassers auf den Stränden angehäuft, an manchen Stellen mehr an anderen weniger.
Der helle Sand entsteht übrigens auf dieselbe Art und Weise, nur das hier das Ausgangsgestein hell ist und nicht schwarz.
So entstehen die schwarzen Sandstrände auf Gran Canaria, ein sehr schönes Naturschauspiel. Der Sand ist meist sehr fein und glitzert sehr schön im Licht. Allerdings wird er auch schneller sehr heiß in der Sonne, Badeschuhe sind eine gute Idee, wenn man an einen schwarzen Sandstrand geht.


Meer und Sonne Las Palmas de Gran Canaria
Meer und Sonne auf Las Palmas de Gran Canaria

Das ist mein erster Artikel dieses Jahr auf meinem Blog. Ich habe jetzt fast ein Jahr eine Blog-Pause gemacht. Dabei war ich dieses Jahr schon ein bisschen unterwegs. Ich war im Februar eine Woche in London, im März war ich in Paris und im April habe ich mir Antwerpen angeschaut und jetzt bin ich eine Woche auf Gran Canaria.

Im Moment ist Off-Season in Las Palmas de Gran Canaria, es ist kühler als in Deutschland im Moment und etwas wolkig. Die Temperaturen sind genau richtig für lange Spaziergänge am Strand entlang, wenn Nachmittags die Sonne durchkommt, ist es auch warm genug zum Baden. Es ist hier nicht überfüllt und die Flüge hier her waren erstaunlich günstig! Ich genieße meine Zeit hier am Meer, die Luft ist sehr gut. Preislich ist es etwa wie in Deutschland auch.

Sonnenuntergang Gran Canaria Las Palmas
Sonnenuntergang Gran Canaria Las Palmas

Ich möchte versuchen wieder öfters über meine Erlebnisse schreiben, ich kann aber nichts versprechen, da ich beruflich zu tun habe.

Grüße aus Las Palmas de Gran Canaria,
Eure Shi

This post has already been read 833 times!

Folge mir oder Teile Inhalte:
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
https://shi-digitalnomad.de/woher-kommen-die-schwarzen-sandstraende-auf-gran-canaria/

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: