5 Arbeitsorte für Ortsunabhängige

5 Arbeitsorte für Ortsunabhängige

5 Arbeitsorte für Ortsunabhängige

Wenn man ortsunabhängig arbeitet, kann man sich nicht nur das Land und die Stadt aussuchen in der man leben möchte, sondern auch seinen ‚Schreibtisch‘ an beliebigem Ort aufbauen. Man muss ja nur seinen Laptop aufklappen und kann sofort loslegen.
Hier stelle ich 5 Arbeitsorte für Ortsunabhängige vor:

5.Cafés

Vormittags in ein Café seiner Wahl gehen, den Leuten die hektisch in der Arbeitspause einen Kaffee runter schlucken zulächeln, seinen Laptop aufstellen und loslegen.
Man kann in gemütlicher Atmosphäre seiner Arbeit nachgehen, solange nicht zu viel los ist.
Viele Café bieten schon offenes WLAN an, oft ist es sogar kostenfrei.

4.Coworkingspaces

Coworkingspaces sind offene Büros, die man gegen eine Gebühr nutzen kann. Hier hat man dafür eine sehr gute Arbeitsatmosphäre, es gibt nicht so viel, was einen von der Arbeit abhalten kann.
Man kann sich hier auch gut mit Kollegen treffen und gemeinsam an einem Projekt arbeiten.

3.Parks/Botanische Gärten

Bei gutem Wetter kann man auch gut im Freien arbeiten.
Die frische Luft regt das Denken an. Wieso also nicht mal auf einer Parkbank einen Artikel verfassen? Oder man nimmt eine Decke mit und legt sich in die Wiese.
Etwas Probleme kann hier die Sonne machen, wenn man ein spiegelndes Display hat, ein Platz im Schatten ist für das Arbeiten am Bildschirm besser geeignet.

2.Hostel/Hotelzimmer

In den meisten Hostel/Hotelzimmern gibt es einen Tisch an dem man arbeiten kann.
Wenn nicht kann man auch im Bett einen Text tippen.
Im Hostel kann es in einem Mehrbettzimmer schwieriger sei, meist gibt es dafür einen Gemeinschaftsbereich wo es Möglichkeiten gibt sein mobiles Büro aufzubauen.
Ein Hotelzimmer gibt eine ruhige Arbeitsumgebung ab.
Auch Steckdosen sind normalerweise vorhanden, die man nutzen sollte um alle seine Geräte für den Tag aufzuladen.

1. Unterwegs im Bus/Zug/Flugzeug

Die Arbeit als digitaler Nomade lässt sich meist gut auf längeren Zug- oder Flugzeugreisen durchführen. So kann man im ICE neue Blogeinträge schreiben. Es gibt Steckdosen und auch eine Möglichkeit über WLAN ins Internet zu gelangen.
Auch Fernbusse bieten oftmals einen mobilen Internet-Zugang an. Wieso also diese Zeit, die ansonsten ungenutzt bleibt, nicht produktiv nutzen? Dann hat man an seinem Ziel mehr Zeit dieses zu entdecken.


Dies war meine kleine Liste von Arbeitsorten für Ortsunabhängige.
Dieser Beitrag ist Teil meiner Friday5-Reihe. Jeden Freitag gibt es einen neuen Friday5-Eintrag.

Mit freundlichen Grüßen
Shi

This post has already been read 1395 times!

Folge mir oder Teile Inhalte:
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
https://shi-digitalnomad.de/5-arbeitsorte-fuer-ortsunabhaengige/

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: