Mit dem Bus von Chiang Mai nach Bangkok

Mit dem Bus von Chiang Mai nach Bangkok

Mit dem Bus von Chiang Mai nach Bangkok

Gestern Nacht bin ich mit dem Bus von Chiang Mai nach Bangkok gefahren.
Es ist die günstigste Möglichkeit in Thailand längere Strecken zu überwinden, allerdings nicht die Bequemste.

Letzte Tage in Chiang Mai

Die letzten paar Tage in Chiang Mai waren nochmal richtig gut, mit Sonnenschein und einigen netten Begegnungen. Unter anderem habe ich eine Frau aus Frankreich kennen gelernt, die in China Englisch unterrichtet und in Thailand ihren Urlaub verbringt.
Dann war ich bei einem internationalen Sprachenaustauschtreff, wo ich sehr interessante Menschen aus aller Welt kennen gelernt habe.

Mein EBook ist fertig

Die erste Version von meinem EBook mit dem Titel „Das Sonnenjahr“ habe ich nun fertiggestellt. Ich werde es bald veröffentlichen.
Wenn du das EBook umsonst bekommen möchtest, gibt es eine Möglichkeit:
Melde dich bis Ende nächster Woche zu meinem Newsletter an!
Alle die bis nächste Woche Sonntag in meiner Newsletter-Liste eingetragen sind, bekommen eine kostenlose Kopie von meinem EBook zugesendet.

Mit dem Bus von Chiang Mai nach Bangkok

Nun aber zu der Busfahrt!
Am Montagabend bin ich gegen 18:30 Uhr in meinen Reisebus eingestiegen. Gebucht habe ich das Busticket übers Internet, bezahlen konnte ich bequem bei dem nächsten SevenEleven Geschäft in der Nähe. Nachdem ich bezahlt hatte, bekam ich das Ticket per Email zugesendet. Das musste ich dann nur noch beim nächsten CoffeeShop ausdrucken.

Die Busfahrt

Auf der Internetseite konnte ich mir auch den Sitz in dem modernen Doppeldeckerreisebus aussuchen. Ich wählte den Platz oben ganz vorne, direkt am Fenster. Eine schöne Aussicht hatte ich von da aus und auch etwas mehr Beinfreiheit. Gleich zu begin der Fahrt wurden Wasserflaschen und Snacks für die Fahrt verteilt und bei jedem Platz war ein Kissen und eine Decke vorhanden.
Auch kurz vor der Ankunft in Bangkok gab es nochmal was kleines zu essen und zu trinken.

Da die Fahrt über Nacht war, versuchte ich auch etwas Schlaf zu bekommen, was mir aufgrund der Straßenverhältnisse und dem thailändischen Fahrstil nicht so recht gelang. Der große Reisebus, in dem ich saß, war tatsächlich eines der schnellsten Fahrzeuge auf den Straßen! Nur ein paar wenige Autos waren schneller unterwegs. Der Rest der anderen Verkehrsteilnehmer(LKWs, Pikuptrucks, Autos, Rollerfahrer) wurden von unserem Busfahrer mittels Drängeln, Lichthupe und dicht Auffahren regelrecht aus dem Weg geschoben. Auch auf einer zweispurigen Straße den langsamen LKW, der gerade einen noch langsameren LKW am überholen ist, zu überholen ist überhaupt kein Problem.

Frühe Ankunft in Bangkok

Bei dem rasanten Fahrstil ist es auch nicht verwunderlich das wir etwa eine Stunde früher, als auf dem Fahrplan angegeben, in Bangkok waren.
Früh morgens um 4 Uhr und ziemlich müde stieg ich in Bangkok aus dem Bus aus. Als erstes fällt, wie in so vielen Großstädten dieser Welt, die Horde Taxifahrer am Ankunftsort auf. Jeder versuchet einen zu seinem eigenen Taxi zu lotsen, um einen völlig überteuerten Preis zu fordern.

Da ist es gut sich vorher zu informieren, was eine Taxifahrt in die Innenstadt von Bankok kosten sollte.
Auf jeden Fall keine 300 Baht, wie mir angeboten wurde!
Es gibt an der Morchit-Busstation, an der ich in Bangkok ausgestiegen bin, eine extra Einfahrt für Taxifahrer mit Lizenz und einem funktionierenden Taximeter. Da muss man sich zwar in eine Schlange einreihen, das bisschen warten ist es aber wert. So kam ich für 100 Baht in die Stadt zu dem Hostel meiner Wahl.


Nun erkunde ich Bangkok ein paar Tage, danach geht es nach Krabi in den Süden. Nach meinem ersten Tag hier ist meine Meinung zu Bangkok nicht die beste. Chiang Mai war definitiv die schönere Stadt.

Mit freundlichen Grüßen
Shi

This post has already been read 1044 times!

Folge mir oder Teile Inhalte:
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://shi-digitalnomad.de/mit-dem-bus-von-chiang-mai-nach-bangkok/

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: